50 Jahr Feier 2003

Seit 50 Jahren auf der "Tour de Humor"

Karnevalsgesellschaft Germania Materborn feiert Jubiläum

Materborn. Auf eine 50jährige erfolgreiche Vereinsgeschichte blickte gestern die Karnevalsgesellschaft Germania Materborn zurück. Für die Stadt Kleve gratulierte Vize - Bürgermeister Theo Brauer zu dieser erfolgreichen "Tour de Humor" Gegner möchten von einem genetischen Defekt sprechen, so Brauer. Aber 1953 wurde aus dem ehemaligen Radsportverein Germania 08 der Karnevalsverein Germania. Unvergessene Stunden habe die Gesellschaft den Menschen geschenkt. Gerade in den Nachkriegsjahren konnten die Menschen auf den Sitzungen Leid, Angst und Sorgen vergessen, so der Vize Bürgermeister. 

Das Klever Gesangsduo Elsi und Werner brachte den Jubilaren prächtige klevische Stimmung in den Saal. Wochenblatt Foto. HEI

 

"Alte Schiff" Germania in gutem Fahrwasser

Materborner feierten gestern 50jähriges Bestehen

Materborn. "In einer Ehe würden wir heute Goldhochzeit feiern. Aber wer erreicht schon so einen Jubeltag?" Frank de Schauwer, Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft Materborn, kennt natürlich die schwierigen Zeiten in der Vereinsgeschichte. Aber: "Das alte Schiff Germania fährt in einem guten Fahrwasser", so de Schauwer.

In der Materborner Mehrzweckhalle hatte die Germania zur Matinee eingeladen. Und hatte sich viele Gratulanten eingeladen. Wer aber als Festredner Paul Dirmeier das "Wort zun Samstag" sprechen läßt, hat sowieso alles richtig gemacht. Verständnis zeigte Dirmeier, dass die Materborner nie etwas mit dem alten Klever Narrenadel am Hut haben wollten. Der Ursprung der ersten närrischen Tafelrunde, erfuhren die Gäste, lag auf Materborner Heimatboden. "500 nach Christi, als der keltische König Arthur hier die Sachsen besiegte und die Verwundeten Heilung an der Materborner Quelle in der Saalstraße suchten", so Dirmeier. "Und bei dieser Tafelrunde ging es hoch her", erteilte Dirmeier humorvollen Geschichtsunterricht.

Vorsitzender Frank de Schauwer (li) mit den Jubilaren Walter van de Löcht (25 Jahre), Erika de Loreyn (50 Jahre) und Manfred Wynands (25 Jahre)       Wochenblatt Foto: HEI

Zuvor hatte schon der MGV Eintracht Materborn unter der Leitung von "Wolfgang Amadeus Schittko" (so Moderator Harold Klösters) der Germania musikalisch zum Jubiläum gratuliert. Stimmungsvoll wurde es dann in der Mehrzweckhalle, als es aus den Lautsprechern tönte: "Ach wär´ich nur, ein einzig mal, ein schmucker Prinz im Klever Karneval", Prinz Michael "der Leuchtende", ist der dritte Klever Karnevalsprinz nach Hans Heiden und Frank de Schauwer, der aus den Reihen der Germania stammt. Einige seiner Gardisten zeigten sich im "gelben Trikot" : "Ein Zeichen für die breite Unterstützung aus dem Verein", so Prinz Michael. Das Gesangsduo Elsi und Werner, der Spielmannszug Materborn, das Beltermann Quartett und das Mandolinen - Orchester aus Goch, sorgten gestern für eine unterhalsame Matine zum 50jährigen Bestehen. Und auch Nachwuchsstar Markus Kok in der Bütt versteckte die Germania natürlich nicht.

 

Wer würde heute denken, dass sich der Karnevalsverein aus einem Radsportverein entwickelte?

Germania Materborn feiert ihr 50. Jubiläum

Vom Fahrrad in den Karneval

"Was hat eigentlich ein Karnevalsverein mit einem Radsportverein an der Mütze?" Die heutige Karnevalsgesellschaft Germania Materborn e.V. ist ein gutes Beispiel dafür - denn sie entwickelte sich aus dem Radsportverein "Germania 08 Materborn", der im Jahr 1908 in Materborn gegründet wurde. Er begeisterte mit Kunstradvorführungen und Straßenrennen und wirkte so auch im Materborner Dorfleben mit - von karnevalistischem Treiben allerdings noch keine Spur!

Der zweite Weltkrieg führte, wie in vielen anderen Vereinen oder Gemeinschaften auch, zum zwischenzeitlichen "Aus" der Vereinsaktivitäten. Doch schon 1947 erweckten einige ehemalige Vereinsmitglieder den Radfahrverein Germania 08 wieder neu. Nach und nach breitete sich immer mehr Witz und Humor im Vereinsleben aus. Bald erschien bei den jährlichen Kameradschaftsabenden so viele Mitglieder zum Lustigsein, dass das damalige Vereinslokal Heylen (Dey) in der heutigen Kapellenstraße schlichtweg zu klein wurde - man zog in den Gasthof "Reichswald" (damals Tenhaf) um.

Durch die Art und Weise der Organisation sowie der Vorträge bekamen diese Abende karnevalistische Züge. Da sich jährlich neue Freunde von diesen humorvollen Abenden anstecken ließen, beschloss der Vorstand 1953 den Kameradschaftsabend durch eine öffentliche Karnevalsveranstaltung ersetzen zu lassen. Dass dies der Beginn eines Karnevalsvereins war, der den Radfahrverein überleben und im Jahr 2003 sein 50. Jubiläum feiern würde, konnte damals keiner ahnen. Der erste "Obemann" und somit Präsident der Jecken wurde der damalige Vorsitzende Artur Lohann. Dank ihm wuchs eine Schar junger Karnevalisten heran, die überwiegend aus den Reihen der Kunstfahrer kamen.

Die Basis war geschaffen, aus dem Radfahrverein war ein Karnevalsverein - das Team Germania geboren. Anfang der Siebziger Jahre gab es einen Rückschlag für das Team: Der alte "Rennstall", der Gasthof "Reichswald" schloss. Ab der Session 1972 / 1973 fanden die Sitzungs - Touren im Hotel Schweizerhaus statt. Am 14. Dezember 1971 erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister. Die Germania - Aktiven schufen ein neues Aushängeschild, den Narrenburgorden. Von 1971 bis 1990 wurde diese Auszeichnung jährlich an verdiente Karnevalisten, Personen oder Vereinigungen aus dem Klever Raum verliehen.

 

Die Germania Materborn fördern nicht nur ihren Nachwuchs

Chance auch für Frauen

Die Gesellschaft Germania förderte zu dieser Zeit nicht nur den Nachwuchs, sondern brach auch noch ein letztes Tabu:  aktive Frauen im Karneval. Mit Brigitte Maas stieg erstmals überhaupt im Klever Karneval eine Frau in die Bütt - und wußte auf Anhieb zu begeistern. Viele weitere Frauen folgten. Dass sich die Künstler ständig weiterentwickelten, zeigt das Beispiel der Turbo Ladies. Was am Ende der Achtziger Jahre als kurze Playback - Show begann, bekam mit der Zeit eine gewisse Eigendynamik und stellt inzwischen fast ein kleines Theaterstück dar. Doch damals wie heute sind die Akteure auf der Bühne auf das Team hinter den Kulissen angewiesen. Was früher Techniker wie Jupp Tayssen, Lothar Heiden oder Walter Tomak geleisstet haben, das übernehmen heute Ralf van Beek und Bernd Döhme.

1991 war es dann auch in der Vorstandsarbeit Zeit für den Germania Nachwuchs. Frische Kräfte sollten in die Pedale treten, die Germania - Räder ans Laufen und die Germania Tour de Humor auf Kurs halten. Die erste große Herrausforderung war der Umzug vom Schweizerhaus in die Mehrzweckhalle Materborn, in der 1993 zum ersten Mal eine Sitzung der Germania Materborn stattfand.

Die Germania freut sich auf eine leuchtende Session.

Einen weiteren Höhepunkt erlebte die Gesellschaft in der Session 1997 / 98. Der Vollblutkarnevalist und heutige 1. Vorsitzende Frank de Schauwer feierte als Prinz Frank, der Haarmonische, eine traumhafte 5. Jahreszeit. Die immer größer werdende Kartennachfrage veranlasste den Vorstand Ende 2000 zu dem Entschluss, kurzfristig eine 2. Sitzung zu terminieren, die erstmals im Jahre 2001 durchgeführt wurde. Dieser Schritt erwies sich schon bald als richtig, denn bereits zwei Jahre nach Einführung der 2. Sitzung ist diese restlos ausverkauft.

Dies verheißt zum 50 - jährigen Germania - Jubiläum eine hoffentlich leuchtend, helle und klare Karnevalls - Session. Und als Sahnestückchen freut sich die Germania über Michael Lukassen, dem Leuchtenden, der in diesem Jahr als dritter Prinz aus ihren Reihen die Klever Narren regieren wird. Und wer jetzt immer noch nicht glaubt, dass der Karnevalsverein Germania Materborn aus einem Radfahrverein gegründet wurde, der betrachtet bitte mal genau die Germania Kluft: Wie sonst wohl wären die Karnevalisten auf gelbe Jacken gekommen.     RP Feb. 2003

 

Prächtige Stimmung herrschte bei der Jubiläumsveranstaltung der Karnevalsgesellschaft Germania Materborn in der Mehrzweckhalle.    Wochenblatt Foto: HEI

"Es hat alles gepasst"

Interview mit Germania - Chef Frank de Schauwer

Mit einer Matinee feierte die Karnevalsgesellschaft Germania Materborn am Samstag ihr 50jähriges Bestehen. Das Klever Wochenblatt sprach mit dem Vorsitzenden Frank de Schauwer.

Waren Sie zufrieden mit der Jubiläumsveranstaltung?  -- Im Großen und Ganzen ja. Es war schwer, so eine Martinee vorzubereiten. Das hatten wir noch nie gemacht. Aber das Programm kam bei den Besuchern sehr gut an. Es hat alles gepasst.

Was hat Ihnen besonders gut gefallen? -- Natürlich die Vorträge von Paul Dirmeier und Markus Kok. Besonders getreut habe ich mich aber auch, dass wir die Goldjubilarin Erika de Loreyn auszeichnen konnten. Johann Ketelaer war ja leider erkrankt. Schön, dass auch die Materborner Vereine und die im KRK vertretenen Karnevalsgesellschaften mit uns zusammen gefeiert haben.

Die Matinee war um 14 Uhr beendet. War´s das? -- Nein. Abends hat sich die Germania Familie noch bei Erich Gietmann im Ratskrug getroffen und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Unsere Frauen hatten 50 Jahre Germania in einer Pllayback - Show Revue passieren lassen. Davon habe ich im Vorfeld nichts gewußt. Aber das war eine tolle Darbietung. Vor allen Dingen habe ich an diesem Abend erkannt, dass in unserer Gesellschaft noch einige Talente schlummern.

 Vize - Bürgermeister Theo Brauer (li) gratulierte Germania - Chef Frank de Schauwer zum Jubiläum und überreichte natürlich einen Scheck für die Vereinskasse.

Zurück zur Übersicht

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Jun 1, 2017
Kategorie: Sitzungen

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2018

kartenbestellung.germania@gmail.com

1. Sitzung - Samstag 20. 01. 2018.

2. Sitzung - Samstag 27. 01. 2018.

Karten 2018: 14,00€

Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

 

25. 02. 2017. - Wir sind dabei....

Weitere Bilder: Bildergalerie > Rathaussturm 2017

11. 11. 2016. - Karnevalsauftakt im Ratskrug


Gratulation - 25 Jahre Mitglied bei der Germania

Von Li. nach Re. Monika Reintjes, Elke Müllejans und Karin van Beek, da zwischen der 2. Vorsitzende Willi Müllejans.

Weitere Bilder: Bildergalerie > Auftakt 2016.

 

Mai 31, 2017
Kategorie: General

Geburtstage in diesem Monat

02. 06. Christina Strähnz

04. 06. Uli Jenster

06. 06. Heinrich Derks

06. 06. Siegfried Reintjes

10. 06. Marianne Bartels

10. 06. Jörg Heiming

17. 06. Frank Konen

18. 06. Denis Evers

21. 06. Andreas Strähntz

24. 06. Astrid Schäfer

24. 06. Thomas Nitsch

 

 

 

 

 

 


 




 

 

 

 
Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn