Pressestimmen 1977 / 1978

Im Jubiläunsjahr stellen Germania - Narren den Prinzen

Aber zum Festakt wird er "nur" als Präsident erscheinen

Der Hans, der strahlt, und das ist kein Wunder. Am heutigen Samstag wird er seine Tolität "Ernst den Zünftigen" in seinem Amt als Klever Karnevalsprinz ablösen. "Hans der Strahlende" schwingt beim ersten karnevalistischen Höhepunkt dieser Saison das Zepter erstmalig über die Häupter der vielen Gäste die sich zum Akt der Prinzenproklamation angesagt haben. Neben zahlreichen Ehrengästen kommt eine Abordnung der belgischen Partnerstadt Rhonse, an ihrer Spitze Bürgermeister van de Haegen. In wochenlanger Arbeit hat das Klever Rosenmontagskomitee ein buntes Programm zusammengestellt.

 

Heute ist "Hans im Glück"

 

Im Jubilläumsjahr stellen Germania - Narren Prinzen

Aber zum Festakt wird er "nur" als Präsident erscheinen

Kleve - Materborn. Wenn heute abend in der Klever Stadthalle mit Hans Heyden der neue Prinz Karneval gekürt wird dann steht unsichtbar neben seiner Tolität auch die Gesellschaft auf dem Präsentierteller des All - Klever Karnevals, die ihn an die Spitze aller Narren der Stadt entsandte die Materborner "Germania". Diese Vereinigung besteht in dieser Session 25 Jahre so ist die Prinzenwürde für einen der ihren, der zudem noch als Sitzungspräsident weit länger als ein Jahrzehnt die närrischen Zügel in der Hand hält, sozusagen ein Jübiläumsgeschenk für die Germania "Karnevalisten".

Am Anfang ihrer Narretei stand der Sport. Genauer gesagt der Radsport. Von seinen Strapazen auf der Straße und im Saal wollten sich die Mitglieder des damaligen RSV Germania zur Karnevalszeit auch einmal erholen. Aus den Kameradschaftsabenden mit Stegreifbütten wurden bald gut vorbereitete Karnevalsveranstaltungen und irgendwann stellten sich die Narren unter den Radlern auf eigene Beine, das war die Geburtsstunde der Karnevalsgesellschaft "Germania". Zum ersten Präsidenten wählte man den damaligen Vorsitzenden des Radfahrvereins, Arthur Lohan. Unter der Führung dieses humorvollen und optimistischen Präsidenten wuchs die Schar junger Karnevalisten heran, deren Auftritte den großen Saal des Gasthofs "Reichswald" bis auf den letzten Platz füllten.

1960 übernahm Hans Heiden die Präsidentschaft, und Arthur Lohan wurde Ehrenpräsident. Spielleiter war damals Karl Heinz Wessels. Weitere bekannte Namen, die im ersten Jahrzehnt der Germania von sich reden machten: Gebrüder Willmsen, "die vier Boys" (Werner Gorissen, Benno Jensch, Dieter Hoymann, Norbert Gorissen) "den alde Nölpens" (Jan Ketelaer) Karl Heinz Wessels wurde von Werner Gorisen sla Spielleiter abgelöst und setzte vor allem musikalisch neue Akzente. Auch der "Umzug" ins Schweizerhaus nach dem Abbruch des so traditionsreichen Gasthofs "Reichswald" eröffnete neue Möglichkeiten.

Damals wurde der "Narrenburg - Orden" gestiftet, der ein Dankeschön der "Germania" Narren an verdiente Klever ist. Träger waren bisher Gert Brock, Willy Bodden, Richard van de Loo, Pastor Janßen, Paul Dirmeier, Dr Will und Dr. Scheuerle. Auch das "Germania" Quartett hob man seinerzeit aus der Taufe. Ihm gehören Ferdi Fortkorf, Karl Heinz Kamps, Willi Giesen und Werner Gorissen an. Das Materborner Gesangsquintett (Ernst Hecht, Herbert Simons, Franz Viell, Wilm Hayn und Walter van Offern) ist ebenfall seit einem Jahr fester Bestandteil jeder "Germania" Veranstaltung, ebenso ein Auftritt der Büttenredner Peter Jansen, Willi Kröll, Erich Kools und Willi Hermsen. Hinter der Bühne sorgen die Techniker Jupp Thyssen, Lothar Heiden, Carl Cobrad und ihre Mitarbeiter dafür, daß "Germania" ins rechte Licht gerückt wird. Und das Haarhaus Theo Schweers wendete soviel Sorgfalt auf die Masken an, daß sich mancher Karnevalist sich selbst nicht mehr wiedererkannte.

Ihr Jubiläum feiern die "Germania" Karnevalisten am Samstag, den 19. November, vormittags im Schweizerhaus. Die Festrede wird Gerd Brocks halten. Den musikalischen Rahmen liefert der MGV "Eintracht", der auch eine Rhythmusgruppe zur Verfügung hatte. Schon seit einem Jahr ist man an der Vorbereitung dieser "kleinen Geburtstagsfeier", wie Präsident Hans Heyden die Veranstaltung tiefstapelnd nannte.

Auf den Besuch des Prinzen werden die Materborner Karnevalisten allerdings verzichten müssen. Sie brauchen ihn nämlich dringend selbst - als Oberhofzeremonienmeister. Zu den Sitzungen der Gesellschaft,die am 21. und 28. Januar unter dem Motto "Stadtgeflüster" laufen, wird seine Tolität allerdings mit großem Gefolge erscheinen. Denn dann übernimmt Hans de Schauwer als Präsident das Germania Zepter.

 

Prinz hat Herz für Bältermann

Von unserem Redaktionsmitglied Alois Puyn

Kleve. Prinz "Hans der Strahlende" hat ein Herz für Beltermann. Angesichts der grauen Woolworth - Betonwand, vor deren Kulisse dem kleinen Mann das große Bogen spucken nichts mehr nützt, um noch auf sich aufmerksam zu machen, forderte "Seine Tolität" bei der Prinzenkür in der Stadthalle Rat und Verwaltung auf, ein mindestens so großes "Postament" wie für den Kurfürsten auch für das Schüsterken zu bauen. Für den Prinzen selbst hatten Emil Luib und die Techniker vom Klever Rosenmontagszug Komitee einen ebenso eindrucksvollen Rahmen geschaffen, wie Hans Heiden ihn für den Beltermann gefordert hatte.

Vor der Kulisse einer von wappentragenden Narren umschwirrten Schwanenburg huldigten die Elferräte aller Klever Karnevalsgesellschaften und die Hauer Funkturmnarren dem neuen Prinzen. Zeugen dieser Huldigung waren viele Gäste von nah und fern, die Schwanenfunkerpräsident Hans Nielen als Protokollchef herzlich willkommen hieß. Dabei gratulierte er Propst Roeloffs dazu, daß auswertige Gäste den Sparkassenneubau für die Sakristei der Stiftskirche gehalten hatten, beruhigte er Generalmajor Kallerhof, daß der Woolworth - Neubau keine Bunkerbaustelle sei und der Bundeswehr Konkurrenz machen wolle und riet er Bürgermeister van de Loo und Stadtdirektor Dr. Schröder, bei Personaleinstellungen im Bauamt künftig darauf zu achten, daß die Bewerber nicht zu hoch hinaus wollten. Denn sonst sei der Schwanenturm bald nicht mehr zu sehen.

 

Bürgermeister gestand "Germania" Karnevalisten

Im Rathaus gilt auch Narrenrat

Kleve - Materborn. Gert Brock, der erst mit der Frühmaschine vom Berliner Bundeskongreß der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU aus nach Düsseldorf gejettet und von dort nach Kleve gebraust war, um rechtzeitig im Schweizerhaus zu sein, hatte die guten Wünsche aller rheinischen Tagungsteilnehmer für die Materborner "Germania" Karnevalisten mitgebracht. Und auch Bürgermeister Richard van de Loo erwies, an seiner Seite Stadtdirektor Dr. Schröer, den Narren im Silberkranz seine Reverenz. Karnevalisten sind in Kleve eben eine Institution. Das ist weder zu übersehen noch zu überhören, selbst wenn man dieses Geständnis so taktisch geschickt verpackt, wie es Kleves Stadtoberhaupt tat, der meinte, in der Narrensitzung höre und fühle der Politiker, "was man versucht habe richtig zu machen, aber was doch nicht so ganz gelungen ist".

 

Freude über die große Zahl der Gratulanten spricht aus der Mine des Germania - Präsidenten Hans Heiden. (rechts am Rednerpult)      RP - Foto: G. Evers

Landtagsabgeordneter Gert Brock war da viel direkter. Er gab in seiner Festansprache offen zu, viele Politiker, aber auch manche in der Wirtschaft, hätten keinen Humor, aber er spendete den "Germania" Karnevalisten auch Trost: Auf örtlicher Ebene haben sie starke Verbündete in Rat und Verwaltung, die liefern ihnen für ihre Büttenabende massenhaft Stoff.

 

Silber - Germania versprach: "Wir behalten den kritischen Humor!"

Materborn. Mit kecken Bemerkungen, kritischen Späßen und viel Sinn für Humor haben die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft "Germania" Materborn seit 25 Jahren die Klever Bevölkerung begeistert und so manchen Komunalpolitiker auf die Palme und zum Nachdenken gebracht. In bestem Kleefs Platt nahmen sie alles und jeden auf die Schippe. Zum 25 jährigen Vereinsjubiläum trafen sich am Samstag viele Freunde des Silberjubiläum - Verein im Schweizerhaus.

 Der Karnevalsprinz der Session 77. "Hans der Strahlende", setzte sein sympathischtest Lächeln auf, als Präsident der "Germania" die Gäste zur Geburtstagsfeier seiner Karnevalsgesellschaft begrüßte: Wir werden auch in Zukunft heiteren , humorvollen und kritischen Karneval machen". Ganz auf die karnevalistisch engagierten Zuhörer eingestellt war auch der Festredner, der stellvertretende Landrat Gert Brock. In einem kleinen historischen Rückblick auf die Entwicklung der rheinischen Fastnacht betonte er die Wichtigkeit der humorvollen Büttenreden und Zwiegespräche: "Aus ihnen spricht die Stimme des Volkes".

Zum 25jährigen Bestehen der Karnevalsgesellschaft Germania wurden in einem internen Fest am Samstagabend mehrere Mitglieder für 25jährige Zugehörigkeit zur Germania geehrt: Arnold Ponten, Theo van Bebber, Walter Tomek, Arthur Lohan, Theo Arntz, Hans Heiden und Willi Fischer.    NRZ - Foto: Michael Jung

 

"Germania" bleibt jugendfrisch

Materborn. Zur Jubiläumsversammlung unter dem Motto "Verantwortung tragen" hatte die Karnevalsgesellschaft "Germania" e. V. Materborn geladen und Vorsitzender A. Lohan freute sich über eine gut besuchte Versammlung. Er begrüßte 42,8% der eingetragenen Mitglieder, die der Einladung gefolgt waren. Nach dem Verlesen der Rechenschaftberichte, die ganz im Zeichen des Silberjubiläums standen, dankte A. Lohan allen aktiv beteiligten Mitgliedern.

Die Neuwahl des Vorstands gestaltete sich überaus leicht, da durch den Erfolg der Jubiläumsveranstaltungen und der Prunksitzungen die Versammlung fast den gesamten Vorstand in seinen Ämtern bestätigte. Wahlleiter K. H. Kamps beglückwünschte den alten und neuen Vorsitzenden A. Lohan, der die Gesellschaft "Germania" in die nächsten 25 Jahre führen wird.

Nach der Neuwahl ging es um verschiedene Dinge in lebhafter Diskussion. Schon heute befaßt man sich mit der Gestaltung der nächsten Prunksitzung am 10. und 17. Februar 1979. Das Arbeitsgremium unter Spielleiter W. Gorissen wird sich in Kürze konstituieren. Auch mit der Gestaltung des Rosenmontagswagens - als Beitrag der Germania zum gemeinsamen Klever Karneval - befaßt sich bereits heute der Ausschuß unter Jupp Thissen.

Im Anschluß an die geschäftlichen Dinge galt es nochmals allen aktiven Mitgliedern Dank zu sagen für die im Jubiläumsjahr geleisteten Arbeiten. Zum Schluß bat A. Lohan den neuen Vorstand, mit gleicher Aktivität wie im Jubiläumsjahr, an die Aufgaben der Session 78 / 79 zu gehen und alles zu tuen, um anderen Menschen mit humorvollem, kritischem und heiterem Karneval Freude zu machen.

Ein Hoch den Frauen der KG "Germania Materborn"

Materborn. Die Frauengemeinschaft der Karnevalsgesellschaft "Germania e.V. Materborn" hatte für die Germania Väter eine Fahrrad - Jux - Rallye organisiert. Treffpunkt war das Hotel Schweizerhaus, wo alle Väter von ihren Frauen ein T - Shirt in Vereinsfarben zum Vatertag bekamen.

Gleich im Wald wurden die Väter mit einem kühlen Bier empfangen und konnten dort ihr Talent beim Knopfannähen beweisen. Die drei bestangenähten Knöpfe wurden prämiert. Dann fuhr man weiter durch den Wald, wo noch einige, von den Frauen ausgedachte Überraschungen warteten. Gemeinsam mit den Frauen und Kindern traf man sich an einer schönen Stelle im Reichswald zum Mittagessen. Nach einer kleinen Ruhepause ging es dann weiter in Richtung Wolfsberg zu Pastor Siebers, dem Ordensträger der Germania.

Die Frauen und Kinder warteten dort mit Kaffe und selbstgebackenem Kuchen. Als die Väter müde, jedoch fröhlich eintrafen, wurden sie auch mit gegrillten Würstchen verwöhnt. Anschließend wurde Holz gesägt nach Stoppuhr, Fußball gespielt und getanzt.

 

 

  

 

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Jun 1, 2017
Kategorie: Sitzungen

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2018

kartenbestellung.germania@gmail.com

1. Sitzung - Samstag 20. 01. 2018.

2. Sitzung - Samstag 27. 01. 2018.

Karten 2018: 14,00€

Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

 

25. 02. 2017. - Wir sind dabei....

Weitere Bilder: Bildergalerie > Rathaussturm 2017

11. 11. 2016. - Karnevalsauftakt im Ratskrug


Gratulation - 25 Jahre Mitglied bei der Germania

Von Li. nach Re. Monika Reintjes, Elke Müllejans und Karin van Beek, da zwischen der 2. Vorsitzende Willi Müllejans.

Weitere Bilder: Bildergalerie > Auftakt 2016.

 

Mai 31, 2017
Kategorie: General

Geburtstage in diesem Monat

02. 06. Christina Strähnz

04. 06. Uli Jenster

06. 06. Heinrich Derks

06. 06. Siegfried Reintjes

10. 06. Marianne Bartels

10. 06. Jörg Heiming

17. 06. Frank Konen

18. 06. Denis Evers

21. 06. Andreas Strähntz

24. 06. Astrid Schäfer

24. 06. Thomas Nitsch

 

 

 

 

 

 


 




 

 

 

 
Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn