Pressestimmen 1982 / 1983

Karnevalisten starteten Generalangriff auf Lachmuskeln

Ordensverleihung stand im Mittelpunkt

Materborn. Zur Narrenhochburg wurde am vergangenen Wochenende das Parkhotel "Schweizerhaus", wo die Germania Karnevalisten zu ihrer traditionellen Ordensverleihung mit einem tollen Unterhaltungsprogramm eingeladen hatten. In Materborn stand der Mundartdichter Alois Puyn im Mittelpunkt des Geschehens als ihm der "Narrenburg - Orden" verliehen wurde.

Der Germania - Elferrat beim Einzug

Einen fünfstündigen Generalangriff  auf das Zwerchfell unter der Leitung von Sitzungspräsident Hans Heiden landeten die Vollblut - Karnevalisten der Materborner Germania. Witz, Humor, gute Laune, aber auch manchmal kritischer Komentar schallten von der Narrenbühne der "blau - gelben" Hochburg - Schweizerhaus. Nach einem tollen Einstieg von Hans Ries, der seine Qualitäten als "Eisbrecher" unter Beweis stellte und die Komunalpolitik unter die Lupe nahm, war die erste Rakete des Abends fällig. Die "Goldkehlchen" des Parodie - Nachwuchses    (Frank de Schauwer, Dagmar Mölders, Clemence Janssen) brachten mit ihrem "Caramba, Caramba, Germania Samba" das Narrenvolk richtig in Schwung.

Der "Parodie - Nachwuchs" der Germania begeisterte die Zuschauer.

Auch bei Brigitte Maas, die hoffte, da? ihr "Göttergatte" Willi sie während eines Mallorca - Urlaubs wieder neu entdecken würde und bei Willi Willemsen, der in unnachahmlicher Manier "Döntjes" aus dem Alltag erzählte, zündete jede Pointe. Ungekrönter König des Abends war Büttenredner Georg Winnen. Er stellte bei einem Gespräch mit Freundinen aus dem Strickclub (Marie, Door und Ziss) das Schweizerhaus fast auf den Kopf. In einer stürmisch geforderten Zugabe wurde dann ein Pastor von ihm parodiert. Prinz Aloys der Närrische ließ die Bombenstimmung nicht abreißen. Zusammen mit dem Elferrat verteilte er Blumen und Küßchen. Er hatte aber auch Orden für die Germania im Gepäck.

Im Mittelpunkt stand jedoch die Verleihung des Narrenburg - Ordens an Alois Puyn, der sich um die niederrheinische Mundart verdient gemacht hat. Mit einem gelungenen Platt - Vortrag bewies Puyn, daß man ihm den Orden zu recht verliegen hat.

Den Narrenburg - Orden der Germania erhielt Mundartdichter Alois Puyn.

Von Ulla Kersting, Klaus Verburg, Fotos: Hans Kersting

 

"Germania" Materborn bot ein tolles Non - stop - Programm / Narrenburg - Orden für Alois Puyn:

"Kleine Füüt in vöölste groote Klompe"

Kleve - Materborn _- "Met vöölste kleine Füüt in vöölste groote Klompe" käme er sich vor angesichts der Vorgänger wie Dr. van Akkeren, Gert Brock, Dr. Scheuerle, Richard van de Loo, Gerd Siebers, Willy Richrath, Franz Matenaar oder dem langen Dirmeier", meinte der Geehrteselbst so bescheiden wie plastisch formolierend. Die Verleihung des Narrenburg - Ordens 1983 der Materborner Karnevalsgesellschaft "Germania" an den Lokalchef der Rheinischen Post Kleve, Aloys Puyn, war Höhepunkt der viereinhalbstündigen Nonstop - Prunksitzung in zum Bersten gefüllten Schweizerhaus.  Präsident Hans Heiden hatte in seiner Laudatio "die Pflege der Mundart und Brauchtum, der Alois Puyn seine Lebensaufgabe gewidmet hat" gewürdigt und die zahlreichen Aktivitäten des aus Kalkar stammenden RP - Redakteurs gestreift............

"Ohne ons Platt was den Geck enne ärme Pröll", hatte Präsident Heiden schon in seiner Eröffnung die Devise ausgegeben und nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste "Narrenschelte von Bollinger bis C & A versprochen. Nicht schwer viel es dann auch "Eisbrecher - Routinier" Willi Giesen, mit dem Germania Büttenmarsch (Text und Musik wie bei den nachfolgenden Liedern vom Spielleiter Werner Gorisen), die Stimmung anzuheizen. Das gelang auch dem ersten Büttenredner des Abends, Hans Ries, der in orangefarbenen Overall und Schiebermütze, gestärkt durch Hochprozentiges, als Stadtangestellter Intimitäten aus Kleve ausplauderte. "Franz Schubert hat als Trainer bei Sportclub aufgehört weil er im nächsten Jahr nicht zweimal gegen VFB spielen will..."

Die erste Rakete des Abends kassierten die Nachwuchs "Germanen" Dagmar Mölders, Frank de Schauwer und Clemenc Janßen, die von den "Ewings auf Southfork" erzählten und "Derwall in den Wald" schicken wollten. Dreimal die Beine fliegen ließen die Emmericher Tina - Girls (Choreographie Tina Reintjes) die zum Radetzkymarsch, zu "My boy Lollipop" und zum "Sternenhimmel" können demonstrierten. Das Germania Quartett (Werner Gorisen, Willi Giesen, Ferdi Fortkort und Karl Heinz Kamps) gab den Walzer 1983 "Ek blief `ne Klevse jong" zum besten. 

 

Zurück zur Übersicht

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Nov 8, 2018
Kategorie: Sitzungen

Termine im Dezember

!! Wer noch keine Karte für unsere Sitzungen am 09. 02. 2019. oder 16. 02. hat, es gibt noch einige Reste - also schnell sein... Rufen Sie einfach an  0172 520 6319

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2019

kartenbestellung.germania@gmail.com

Karten 2019: 14,00€

Unser Motto: "Weij maake Rabatz"

Termin: 1. Sitzung 09. 02. 2019.

2. Sitzung 16. 02. 2019.

 

Abholung der bestellten Karten

Freitag 07. 12. von 18.00 bis 20.00 Uhr und Samstag 08. 12.  von 17.30 bis 19.00 Uhr. im Ratskrug in Materborn !!


Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Datenschutz: Ihre Daten werden gelöscht sobald Sie die bestellten Eintrittskarten abgeholt haben.


 

Gemeinsam mit unseren Tanzgruppen hatten wir einen wunderbaren Sommertag

Weitere Bilder > Bildergalerie > Ausflug > Sommerfest 2019

 
Datenschutzerklärung    Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn