Pressestimmen 1993 / 1994

 

"Wenn alle am Stock gehen, nennt man das Sozialismus"

Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Germania Materborn

MATERBORN. Mit strohblonden Zöpfen, blau - weiß karierten Röcken und kessen Hütchen dröhnten vier schwergewichtige Männer leichtfüßig über die Bühne. Der Saal tobte. Die "Elfen" eroberten die Publikumsherzen geradezu im Sturm. Das "Brandballett" der freiwilligen Feuerwehr Griethausen gab sich die Ehre, Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Materborn. Motto der Saison: "Ömmer op dij Kleine"

Daß es sich um einen politischen Wahlspruch handelte, machte Sitzungspräsident Hans de Schauwer schnell klar: Verdruß über Politikergebaren und der Griff in die Taschen des Steuerzahlers hatten das Motto motiviert. Aber für den Abend galt: "Locker liever nie dron denke, lower mar liewer ennen drenke". Doch das Publikum in der Mehrzweckhalle benötigte keinerlei Ansporn, die Stimmung im Saal war von Anfang an Spitze. Zum ungekürten Germania - Schlager der Session wurde spätestens bei der Playback - Show der Damengruppe "Ole, hier kommt Germania!" nach der Melodie des Hits der Pet Shop Boys, "Go West".

Ein quirliger "Günther Lauch" alias Markus Kok stürmte als Moderator in Privatsender - Manier die Bühne zur "Ersten Materborner Stimmungsgala". Er zeigte sein Talent als leicht "kopflahmer" Feuerwehrmann auch in der Bütt. Lehrreich seine Defination von Kapitalismus und Sozialismus: "Hat einer `ne Villa, ist das Kapitalismus, haben alle eine, Sozialismus. Geht einer am Stock, ist das Kapitalismus, gehen alle am Stock, so handelt es sich um Sozialismus."

Entzückend und die erste Rakete des Abends wert war der Auftritt der Germania Dötzchen, die mal karnevalistisch, mal zu fetzigen Sound und als Kätzchen verkleidet sich schnell in die Herzen der Zuschauer tanzten. Zugaben obligatorisch. "Olga" Brigitte Maas ganz im Tiegerlook fragte sich, ob "vörr en Frau met fiftig en nej Lääwe begennt" und hatte die Lacher auf ihrer Seite. Gegen den neuen Babysitter "Gameboy" und den Wirbel um die erste Damensitzung wetterte das Beltermann - Quartett, seit elf Jahren fester Bestandteil der Germania - Sitzungen.

Als "Ächte Materbornse Jong" gönnte sich "Bernhard" Herbert van Baal ein "Mondorad" Marke "Hallo David - Sohn", bekam "Willi Feierabend" Eberhard Killemann Alkoholverbot vom Arzt: "Den Doktor sej, ömmer wenn ekk Senn in en Bier hat, soll ik ennen Appel ete. Mar 40 Appele den Dach, dat ess doch en betje vööl?" Mit dabei außerdem: Sabine Braam als "Eisbrecherin" und die Showtanzgruppe Grün - weiß - Emmerich. Claudia Gronewald

 

Die Materborner Mehrzweckhall war bis auf den letzten Platz Ausverkauft

Germania: Ömmer op dij Kleine

Von ROLF ERNST

KLEVE - MATERBORN. Geistreich erfahren, routiniert, aktuell, närrisch, intelligent und anspruchsvoll - kurz: Germania! Über 500 begeisterte Besucher sorgten in der Materborner Mehrzweckhalle mit ihren ständigen "Zugabe" - Rufen dafür, daß traditionsreiche Karnevalsgesellschaft ihr Programm mit dem Motto "Ömmer op dij Kleine" diesmal auf weit über die geplanten fünf Stunden ausdehnen mußte und dabei stimmte alles, was zu einem gelungenen Unterhaltungsabend gehört, von den Vorträgen in der Bütt über die Lied - und Tanzdarbietungen auf der Bühne bis hin zu einer nahezu perfekten Technik, einschließlich der hervorragenden Band "The Atomics". Germania - Präsident Hans de Schauwer versprach bei seiner Begrüßung ein buntes und abwechslungsreiches Programm, und die gelb - blauen Akteure hielten ebenso Wort, wie die Gäste von benachbarten Gesellschaften, die Beiträge leisteten, die beim Publikum sehr gut ankamen.

Unübertroffen in der Bütt: Brigitte Maas als 50jährige Oma mit neuer Lebenserfahrung, Herbert van Baal als Hobbygärtner und Oberhandlanger, der Flying - Familli - Import Eberhart Killemann als Willi Feierabend und Feuerwehrmann Markus Kok, der nicht nur von Brandeinsätzen zu berichten wußte, sondern auch politischen Nachhilfeunterricht erteilte ("Wenn einer am Stock geht, ist das Kapitalismus - gehen alle am Stock ist das Sozialismus")

Hervorragend auch der musikalische Teil auf der mit Klever Motiven prächtig geschmückten Bühne. Die Frauengruppe mit Giesela Kaul, Inge Rotherberg, Birgit Schreven, Margot Korte, und Christel Colberg hätte nach dem Willen der Zuschauer noch Stunden mit ihrer Playback - Show an den Mikrofonen verweilen können, aber nach der zwiten Zugabe forderte das nachfolgende Programm dann doch seinen Tribut. Als Solistin gefiel die junge Sabine Braam mit dem Büttenmarsch, und das Beltermann - Quartett konnte unter anderem bereits einige Lieder präsentieren, die im Herbst veröffentlich werden.

Dann aber wird "Belterfrau" Dagmar de Schauwer "ihren" Männern (Gatte Frank, Wilfried Müllejans und dem diesmal excellenten Clemens Janßen) nicht mehr zur Verfügung stehen. Sie nahm am Samstagabend nach elf erfolgreichen Jahren Abschied von dem Quartett und "verurteilte" es erst einmal zu einem reinen Männer - Trio.

Bunt und gekonnt war bei der Germania auch das Spektrum der Tanzvorführungen. Das Brandballett der Feuerwehr Griethausen hatte jedenfalls die Lacher auf seiner Seite, während die Darbietungen der Showtanzgruppe Grün - Weiß Emmerich, geleitet und in Szene gesetzt von Antje Reich, und der Germania - Dötzchen Ina Schreven, Aline und Katrin Winterberg, Jennifer Blum, Diana Fromm, Janine Hemkes, Daniela Beyer, Rebecca Kaul, Silke Appel und Petra Sienke, schon eher etwas für die Tanzästheten waren.

Natürlich ging es auch beim Finale in der Materborner Mehrzweckhalle hoch her. Begleitet von Michael Lukassen und Herbert van Baal an den Keyboards, Wilfried Müllejans an der Bassgitarre und Bernd Rinke am Schlagzeug gab es, ergänzt durch Frank de Schauwer und Michael Lukassen, flotte Gesänge, in die sich dann schnell die übrigen Germania - Aktiven und das Publikum "einmischten". Ömmer op dij Kleine - die "Kleinen" bei der Germania wollten sich damit einfach nicht abfinden. Sie wußten sich erfolgreich zu wehren und kamen am Ende damit auch noch ganz groß raus. Daß dabei das durch die Gürtellinie festgelegte Tabu jederzeit gewart wurde, trug ebenfalls zum Gelingen maßgeblich bei.

 

Superstimmung bei der Germania - Sitzung

Günther "Lauch" als Gast

Der Präsident der Karnevalsgesellschaft Materborn, Hans de Schauwer, begrüßte gut gelaunt und in Versen, mal in Platt, mal in Hochdeutsch, die vielen Freunde und Besucher in der toll geschmückten Festhalle in Materborn. Er versprach ein buntes Programm für den Abend und alle Aktiven setzten dies in die Tat um. Schon der Gardetanz der Germania - Dötzchen (Aline und Katrin Winterberg, Ina Schreven, Jenniver Bluin, Diana Fromm, Janine Heinkens, Daniela Beyer, Rebecca Kaul, Silke Appel und Petra Sienke) begeisterte das Publikum und als sie später noch einmal als Kätzchen mit einem tollen Showtanz auf die Bühne kamen, war die erste Rakete des Abends fällig. Eisbrecher Sabine Braam trug schwungvoll ihr Lied "Junge sei wachsam", geschrieben von Frank de Schauwer, vor.

Markus Kok brillierte als Feuerwehrmann in der Bütt. Daß er ein bißchen doof im Kopf auf die Welt gekommen sei, mochte ihm so recht keiner glauben, denn sein Vortrag strotzte nur so von tollen Einfällen. Sei Allround - Talent stellte er dann noch einmal bei der Frauengruppe unter Beweis. Als Moderator Günther Lauch, präsentierte er die "Erste Materborner Stimmungsgala", Diese Gruppe mit Giesela Kaul, Birgit Schreven, Margot Korte, Christel Colberg und Inge Rotherberg, brachte die Halle zum Überkochen.

Bei dem Hit des Abends: "Ole hier kommt Germania" nach der Melodie der Pet Shop Boys "Go West" hielt es keinen mehr auf seinem Platz. Klasse war in diesem Jahr wieder das Beltermann - Quartett (Dagmar und Frank de Schauwer, Wilfried Müllejans und Clemens Jansen) Mit ihren Parodien zeigten sie, daß man auch auf nette Weise prominente Leute auf`s Korn nehmen kann. Clemens Jansen unterbrach immer wieder mit seinenm Song "Ömmer op dij Kleine", daß sind die, mit den kurzen Beinen. Er hatte die Lacher auf seiner Seite und bald sangen alle mit ihm. Ein wenig wehmütig wurde die Stimmung, als Präsident Hans de Schauwer Belterfrau Dagmar de Schauwer verabschiedete. Er dankte ihr für 11 Jahre Engagement für die Germania.

Brigitte Maas (Olga) ließ aber keine Traurigkeit aufkommen. Sie begeisterte wieder einmal ihr Publikum, als sie berichtete, was einer 50jährigen noch so alles passieren kann. Ebenso gekonnt in der Bütt Herbert van Baal als "ächte Materbornse Jong" Bernhard und Eberhard Killemann als Willi Feierabend. Viel Gaudi brachte das Brandballett der Feuerwehr Griethausen auf die Bühne. Mit einem Schuhplattler begeisterte es das Publikum.

Bayerische Töne und Show der Tanzgruppe der Feuerwehr Griethausen.

Fünfzehn Jahre tanzten die Tina Girls bei Germania, nun waren sie wieder da, allerdings unter ihrem neuen Namen "Showtanzgruppe Grün - Weiß Emmerich" und unter ihrer neuen Leiterin Antje Reich. Das Finale war noch zusätzlich ein Glanzpunkt der Sitzung. Herbert van Baal und Michael Lukassen an den Keyboards, Wilfried Müllejans an der Baßgitarre und Bernd Rinke am Schlagzeug, begleiteten Frank de Schauwer zu Melodien von den Bläck Föös, und das Lied zum Schluß: "So ein Tag so wunderschön wie heute". Inge Mölders

 

"Game - Boy" für Babysitter? Nein, danke!

Materborn. Nicht nur die Materborner hatten sich einen Termin ganz dick angestichen, nähmlich die erste Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Germania Materborn. Woher der Besucher auch kam, er mußte es nicht bereuen.

Mit dazu bei, daß es ein großartiger Abend für Jecke wurde, trug die Motorradbraut Olga. Brigitte Maas kam hierzu im Tigerlook. Als Hobbygärtner und Oberhandlanger zeigte sich Herbert van Baal. "Günter Lauch" alias Markus Kok gefiel als ein Moderator ähnlichen Namens eines Privatsenders. Sein Spruch war der Spruch des Abends: "Hat einer ne`Villa, ist das Kapitalismus, haben alle eine ist das Sozialismus. Geht einer am Stock ist das Kapitaismus, gehen alle am Stock, so handelt es sich um Sozialismus.

Als Kätzchen verkleidet eroberten die Germania - Dötzchen die Gunst der Zuschauer. Ina Schreven, Aline und Katrin Winterberg, Jennifer Blum, Diana Fromm, Janine Hemkens, Daniela Beyer, Rebecca Kaul, Silke Appel und Petra Sienke waren wirklich überzeugend.

Eberhard Killemann ging als Willi Feierabend in die Bütt. Ein weiterer Höhepunkt des Germania - Abends war die Mini - Playback - Show. Für ihr Gelingensorgte die Frauengruppe mit Giesela Kaul, Inge Rotherberg, Birgit Schreven, Christel Colberg und Margot Korte. Den Büttenmarsch servierte Sabine Braam. Fehlen durfte auch nicht die Karnevalsinstitution, das "Beltermann - Quartett". Sie ließen am "Gameboy" für Babysitter "kein gutes Haar" Die Lacher auf seiner Seite hatte "Bernhard" Herbert van Baal. Die "Atomics" taten ihr Übriges zum Gelingen der mit circa 500 jecken Gästen ausgezeichnet besuchten Veranstaltung.

 

"Germania" Materborn: "Ömmer op dij Kleine"

Saal tobt: "Ole, hier kommt Germania"

Dagmar de Schauwer verläßt Beltermann - Quartett

Von Daniel Wilmsen. KLEVE - MATERBORN. Als am Samstag, pünktlich um 19.11Uhr, der Elferrat der "Germania" in die ausverkaufte und prachtvoll dekorierte Mehrzweckhalle einmaschierte, war die Stimmung unter den Gästen bereits kaum noch zu steigern. Durch die Klänge der Band "The Atomic´s" und die Gestaltung des Saales und der Bühne angeregt, schunkelten sich die Närrinen und Narren von Lied zu Lied. Das Bühnenbild stellte das Klever Land mit Schwanenburg und Stiftskirche dar, vor dem Elferrat mit dem Präsidenten Hans de Schauwer für die nun folgenden fünf Stunden Platz nahm.

Zum Auftakt des Abends zeigten die "Germania Dötzchen" unter Leitung von Giesela Kaul in der blau - gelben Vereinstracht einen spritzigen Gardetanz, wobei sie ihren großen Vorbildern um nichts nachstanden. In der offiziellen Begrüßung hieß Hans de Schauwer die zahlreichen Jecken, sowie die karnevalistischen Ehrengäste willkommen. Unter ihnen befand sich neben Vertretern der diversen niederrheinischen Karnevalsvereine auch Willi Breuer, 2. Bürgermeister von Kleve.

Tanz und Gesang. Als Eisbrecher des Abends gelang es Sabine Braam ohne Probleme mit ihrem Live - Gesang, die Stimmung unter den Besuchern anzuheizen. Schlag auf Schlag ging es dann im Showprogramm weiter, als die Tanzgarde "Grün - Weiß Emmerich", die den alteingesessenen Karnevalisten noch unter den Namen "Tina Girls" bekannt sein dürfte, ihr tänzerisches Können unter Beweiß stellt. Die neun Frauen und zwei Männer der Garde gaben an diesem Abend die Verabschiedung ihrer ehemaligen Trainerin Tina Reintjes bekannt, die nach 16jähriger Mitarbeit ihr Amt an Antje Reich übergab. Kein Auge blieb trocken, als Markus Kok die Bütt als "Feuerwehrmann" betrat und dem Publikum unter anderm den Unterschied zwischen Kapitalismus und Sozialismus erklärte.

Das Publikum kam in Materborn auf seine Kosten, der Besuch hat sich gelohnt.

"Dötzchen" Nach dieser routinierten karnevalistischen Darbietung wurden die "Germania - Dötzchen" noch einmal triumphal gefeiert. In einer Jazz - Tanz Darbietung begeisterten sie das Publikum so sehr, daß natürlich eine Zugabe fällig war. Aufwendige Kostüme und gekonnt akrobatische Einlagen sorgten dafür, daß sie auf der Bühne wie Profis wirkten. Als Aushängeschild der Germania gab das "Beltermann Quartett" einen Teil ihres großen Repertoires zum Besten. Eine Parodienummer, die ihres Gleichen suchte, ließ getreu dem Motto "Immer ob dij Kleinen" die Stimmung auf den Siedepunkt ansteigen. Auch Themen, wie Politik, Presse, Gameboys und die Fahrradtour unseres Herrn Palmen wurde nicht ausgelassen.

Saal kochte. Gerade richtig war dann "Prinz Theo der Beschwingte" mit seiner Prinzengarde in Anmarsch. Der Saal kochte, als der Klever Karnevalsprinz den Saal betrat und der Germania einen Besuch abstattete. Mit seinem Motto "Kleve feiert und singr, heiter und beschwingr" steckte er den Saal voll schunkelnder Spaßvögel mit seiner Beschwingtheit an. Als eine Steigerung kaum noch möglich war, betrat Brigitte Maas, allias "Olga" die Bütt. In ihrem "Tiger - Look" und mit ihrer "Sarah" eroberte sie jedoch schnell und gekonnt die Sympathien des Publikums.

"Brandballett" Nach der Premiere im letzten Jahr, wurde auch in dieses Jahr wieder das "Brandballett aus Griethausen" gefeiert. Fünf Herren der Freiwilligen Feuerwehr Griethausen, wovon vier ihre gesamte Leibesfülle durch ein gewagtes "Heidi - Kostüm" zur Geltung brachten und einer den Seppel verkörperte, ernteten tosenden Beifall.

Heidi mit Herz: Die Griethauser Feuerwehr begeisterten die Materborner Narren mit Zöpfen, Bauch und viel Humor.

Jetzt war Showtime angesagt. Die Frauengruppe der Germania Materborn hob den Saal aus den Angeln, als sie ikre Playback - Show vorführten. Moderiert wurde die Stimmungsgala von Markus Kok, alias "Günter Lauch" Start wie Tony Marshall, Klaus & Klaus, Roberto Blanco und Frank Zander wurden von Giesela Kaul, Inge Roterberg, Birgit Schreven, Margot Korte und Christel Kolberg imitiert. Immer wieder bedankte sich das Publikum mit "Ole hier kommt Germania", zu dem Sound des Pet-Shop-Boys-Songs "Go West".

Herbert van Baal. Wie bereits die Frauengruppe, so kam auch der nächste Redner aus den Rängen der Germania. Herbert van Baal der nicht nur im Vorstand von Germania ist, sondern sich auch in der Jugendarbeit engagiert, präsentierte den Zuschauern einen Büttenvortrag der Spitzenklasse. Zur Freude des Publikums betrat das "Beltermann Quartett noch einmal die Bühne. Nach ihrem Stimmungslied "Min moje Modertal" wurde es jedoch noch einmal ernst. Frank de Schauwer, Wilfried Müllejans und Clemens Janßen verabschiedeten sich von der Seele des Quartetts - Dadmar de Schauwer. Sie hatte sich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, das Quartett zu verlassen.

Gehörte zu den Stimmungsmachern bei der Sitzung der Germania: Das Beltermann Quartett. Allerdings gab Dagmar de Schauwer ihren Ausstieg aus dem Quartett bekannt.

Flamenco. Eberhart Killemann, von der Flying Familli, den Zuschauern jedoch besser als "Willi Feierabend", bekannt, war in seiner Büttenrede wieder einmal unschlagbar. Den jecken im Saal erzählte er von seiner Frau, seinen Alltagssorgen und seinem neuen Job. Ebenso nahm er bekannte Personen des Klever Stadtgeschehens humorvoll auf die Schippe. Mit einer Flamenco - Formation in traditionellen spanischen Kleidern, hat die Tanzgruppe "Grün - Weiß Emmerich" den krönenden Abschluß des Abends eingeleitet. Mit einer schier unbeschreiblichen tänzerischen Darbietung gelang es ihnen, die Halle noch einmal beben zu lassen.

 

Feuerwerk der guten Unterhaltung abgebrannt

Helau, viel Spaß und Freude vom Klever Rosenmontagskomitee

Von Stephan Derks.

Kleve. Damit hatten selbst die Organisatoren der 1. Klever Seniorenkarnevalssitzung nicht gerechnet, daß solch eine Veranstaltung derart einschlagen würde. "Die Hütte war gerammelt voll", als an die 450 Senioren am vergangenen Sonntagnachmittag in der Materborner Mehrzweckhalle dabei sein wollten, wenn das Klever Rosenmontagskomitee eigens für sie eine Karnevalssitzung veranstaltete. Diese hatte Ex - Prinz und Vize - Präsident des KRK Harold Klösters als Jubiläumsprinz im vorigen Jahr versprochen und löste dieses Versprechen nun ein........

........Das Beltermann - Quartett der Germania lud im Anschluß zum Schunkeln ein und sang davon, daß man es immer auf die Kleinen abgesehen habe........

.......In niedlichen Leopardendress entführten die Germania - Dötzchen die Senioren in die Musikrichtung der heutigen Zeit. Sie hatten ihren Showtanz exelent einstudiert........

.......Als "arg doofer Feuerwehrmann" stieg Markus Kok von der Germania in die Bütt und ließ alle wissen, daß sie das Feuer in Materborn erst einmal niederig brennen lassen, da ihre Leitern zu kurz sind......

 

 

Zurück zur Übersicht

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Okt 18, 2017
Kategorie: Sitzungen

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2018

kartenbestellung.germania@gmail.com

1. Sitzung - Samstag 20. 01. 2018.

2. Sitzung - Samstag 27. 01. 2018.

Karten 2018: 14,00€

Unser Motto: #Germaniadigital

Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Abholung der bestellten Karten: Freitag 01. 12. von 18.00 bis 20.00 Uhr und Samstag 02. 12. von 11.00 bis 13.00 Uhr im Ratskrug in Materborn.


06. 07. 2017. Spielleitung und Akteure bei der Arbeit....


 

25. 02. 2017. - Wir sind dabei....

Weitere Bilder: Bildergalerie > Rathaussturm 2017

11. 11. 2016. - Karnevalsauftakt im Ratskrug


Gratulation - 25 Jahre Mitglied bei der Germania

Von Li. nach Re. Monika Reintjes, Elke Müllejans und Karin van Beek, da zwischen der 2. Vorsitzende Willi Müllejans.

Weitere Bilder: Bildergalerie > Auftakt 2016.

 

Sep 29, 2017
Kategorie: General

Geburtstage in diesem Monat

03. 10. Yvonne Lentz

08. 10. Jürgen Hackforth

10. 10. Karin van Beek

16. 10. Ralf Schwintjes

16. 10. Melanie Hölscher

23. 10. Silke Hendricks

28. 10. Philipp Convent

31. 10. Anne Strähnz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 




 

 

 

 
Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn