Pressestimmen 1994 / 1995

In der Mehrzweckhalle in Materborn kochte es

"Super" - die Germania

Das war mal wieder ein Abend, an dem man die Alltagssorgen vergessen konnte. Über fünfeinhalb Stunden brannte die Karnevalsgesellschaft Germania non stop ein Feuerwerk der guten Laune ab. Schon vor Beginn der Sitzung stimmten "The Atomic`s" die Gäste so richtig ein. Punkt 19.11 Uhr zog der Elferrat mit seinem Präsidenten Hans de Schauwer in die proppenvolle Mehrzweckhalle in Materborn ein. Begleitet wurden sie von den Germania - Girls, die dann gleich mit ihrem flotten Gardetanz das Publikum begeisterte.

Nach der Begrüßung der Ehrengäste kam Silke van de Löcht auf die Bühne. Es war ihr erster Auftritt, aber sie trug das von Frank de Schauwer geschriebene Lied "in`nen Hemmel dor fiere de Engeljes" so schwungvoll vor, daß die ganze Halle gleich mit schunkelte. Markus Kok hatte mit seiner Bütt, in der er vom Erwerb des Führerscheins erzählte, die Lacher auf seiner Seite. Nach einem zweiten Auftritt der Germania Girls und der Zugabe war die erste Rakete des Abends fällig. Giesela Kaul nahm strahlend und stolz das Lob für ihre Truppe entgegen,

Jetzt geht die Post ab - die Germania Girls sind immer gutgelaunt.

Das Beltermann - Quartett hatte im Laufe des Jahres gut aufgepaßt und politische wie sportliche Porodien durch den Kakao gezogen. Sie bedauerten allerdings, daß Stadtdirektor Manfred Palmen so "brav" gewesen war, so daß es von ihm nichts zu berichten gab. Nachdem im vergangenen Jahr Dagmar de Schauwer ausgeschieden war, trat nun Bernd Rinke in ihre Fußstapfen, der prima mit Clemens Jansen, Wilfried Müllejans und Frank de Schauwer im Beltermannquartett harmoniert. Das Publikum war begeistert.

Marion Lange und Eberhard Killemann verbrachten einen ereignisreichen Urlaub auf Mallorca. Die Lachmuskeln wurden stark strapaziert. Katja Creon heizte mit ihren Liedern die Stimmung in der Halle so richtig an. Nicht wegzudenken bei der Germania ist die Tanzgarde "Grün - Weiß Emmerich" (früher Tina Girls) Mit flotten Tänzen und tollen Kostümen erfreuten sie die Besucher. Nun war Showtime angesagt. Zunächst aber kam eine alte Märchentante, hervorragend dargestellt von Markus Kok, und erzählte das Märchen vom kleinen Prinzen. Doch dann ging es rund. Margot Korte, Christiane Grunewald, Christel Colberg, Birgit Schreven, Jutta Heiligers und Giesela Kaul rissen mit ihrer Show die Zuschauer von den Stühlen. Wieder war eine Rakete fällig.

Nach soviel Temperament hat es ein Büttenredner natürlich schwer. Aber Herbert van Baal als "Bernhard, ene echte Materbornse Jong", konnte die Aufmerksamkeit des Publikums schnell auf sich konzentrieren. Er erzählte witzig und gekonnt von seiner Reise nach Kanada. Mit neuen, selbst geschriebenen Liedern kam das Beltermannquartett wieder auf die Bühne. Keinen in der Halle hielt es auf seinem Stuhl, alle schunkelten und sangen mit.

Ein Ass in der Bütt Herbert von Baal

Als Willi Feierabend sorgte Eberhard Killemann dann für Rambe - Zamba. Da stimmte einfach alles. Mimik und Witz, spritzige Pointen, große Klasse. Selbst eine Zugabe war noch drin. Dann das Finale, es kamen alle Aktiven auf die Bühne. Das Beltermannquartett, verstärkt durch Herbert van Baal und Michael Lukassen sang und spielte Lieder von den "Bläck Föös" und den "Höhnern", das Publikum mit Leuchtstäben in den Händen, auf den Stühlen stehend, sang und schunkelte kräftig mit. Alle waren sich einig: "So ein Tag so wunderschön wie heute, der dürfte nie vergehn..."

 

Wo die "schönsten Männer von Kleve" sich die Ehre gaben

Prunksitzung Germania Materborn

Von Mark Graupner (Text) und Kurt Michels (Fotos)

MATERBORN. Getreu ihrem Motto "...dat haut uns niet öm" startete die Germania am Samstag in die närrische Session. Und mit ihr ein begeistertes Publikum. Es dauerte nicht lange, da kochte die Stimmung in der blau - gelb geschmückten Mehrzweckhalle regelrecht über. Nicht nur der Elferrat wurde mit stürmischen Applaus und Helau - Rufen begrüßt. Da brauchten die kleinen "Germania Girls" in ihren feschen Kostümen mit dem Gardetanz das Eis nicht mehr brechen.

"Der Scherz ist das Loch, aus dem die Wahrheit pfeift", verkündete Sitzungspräsident Hans de Schauwer denn auch bestens gelaunt und gab auch gleich die Bühne frei für Silke van de Locht, die mit ihrem "Karneval im Himmel" einen Vorgeschmack auf einen heiteren Abend gab. Riesenapplaus gab`s für Fahrschulprüfling Markus Kok, der gleich zu Anfang seiner Bütt auf die Gefahren im Straßenverkehr hinwies: Mit Unverständnis reagierte der Prüfling auf die Regel: "Betrunken am Steuer - Hände weg von Lenkrad" "Das ist ja noch gefährlicher".

Das heitere Zwiegespräch "Ein Ehepaar auf Mallorca" gespielt von Marion Lange und Eberhard Killemann nahm die deutsche Gründlichkeit auch im sonnigen Süden gekonnt auf`s Korn. Die erste Rakete des Abends startete allerdings für die Garde, die mit ihrem Showtanz zu moderner Disco - Musik das Publikum begeisterte. Da war auch Hans de Schauwer aus dem Häuschen: "Das war apsolute Spitze".

Riesenstimmung in der Materborner Mehrzweckhalle: Die erste Prunksitzung der Germania war ein voller Erfolg.

Weiter ging`s mit Schunkelwalzern - bis der Überraschungsgast die närrische Bühne betrat: Prinz "Günter der Märchenhafte" samt Garde (übrigens die selbsternannten schönsten Männer von Kleve) gab sich die Ehre. Es sei ein besonderes Vergnügen, diese "hervorragende und dynamische Gesellschaft zu besuchen", schwärmte Seine Hoheit - und schritt sogleich zur Verleihung des Prinzenordens an Monika van de Löcht. Michael Lukassen und Stefan Müllejans. Mit heftigem Beifall wurde Prinz Günter vom begeisterten Publikum verabschiedet.

Donnernden Applaus erntete auch das Beltermann - Trio, das mit seinen Liedern die ausgelassene Stimmung weiter anheizte. Für gute Stimmung, jede Menge Lacher und Raketen sorgten auch die übrigen Aktiven in der ausverkauften Mehrzweckhalle.

 

Prunksitzung von Germania Materborn vor tobenden Narren

Bei Beltermännern brodelte Bude

KLEVE - MATERBORN. Ja, genau - so muß Karneval sein. Und nicht anders. In der Materborner Mehrzweckhalle brannze die Karnevalsgesellschaft Materborn vor tobenden Publikum einen Klamauk - Knüller nach dem anderen ab. Motto der Karnevalisten war: "......dat haut ons niet öm" - wie falsch, es haute voll - und auch um. Germania, wie wunderbar.

Zum ersten Mal auf der Germania - Bühne: Silke vab de Löcht.

Zu Beginn das übliche: Der Elferrat kommt. Sitzungspräsident Hans de Schauwer begrüßte das Narrenvolk und die Germania - Girls tanzten ihren Gardetanz. Genau der richtige Einstand: Spagat und Stechschritt, wilder Radschlag und wehende Röckchen. Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste der erste Auftritt für Silke van de Löcht, die zum erstenmal auf der Narren - Bühne stand und sang. Dann war Bütten - Zeit: Als Fahrschulprüfling erzählte Markus Kok, was man so alles erlebt. "Heiraten darf eine Frau mit 16, Autofahren erst mit 18. Es ist wohl leichter, einen Mann zu dirigieren" so die Gedanken des Fahrschülers. Was ihm sonst noch so passierte: Bei einer Fahrstunde übersah er das Schild Höhe Schweizerhaus "Achtung Wildwechsel", den Spruch - "bei Alkohol Hände weg vom Steuer" kommentierte er: "Wat ein Quatsch, freihändigfahren ist doch noch viel gefährlicher" - es war der Knaller - dem die Germania - Girls mit Auftritt zwei folgten. Die "Girls - Macherin" Giesela Kaul wurde gelobt und ausgezeichnet - dann gab es die Zugabe, die erste Rakete und zum Abschluß für jedes Girl einen Germania Orden - besser als die Goldmedaille.

Die Germania - Girls mit Betreuerin Giesela Kaul ernteten auf der Germania Prunksitzung die 1. Rakete des Abends. RP Fotos: Gottfried Evers

Hoher Besuch hatte sich angesagt: Prinz Günther "der Märchenhafte" zog ein. Wie immer im Gepäck - "die schönsten Männer Kleves". Mit seinem Prinzenorden zeichnete er Monika van de Löcht, Michael Lukassen und Stefan Müllejans aus. Den Ehrenorden bekam "der Mann für alle Fälle" Jan Kettelaer. Als der Prinz weg war, ein Höhepunkt: Die vier Beltermänner sangen über fast alles: Politik, Materborns Wirt Gietmann, Materborner Kirmes soll zweimal im Jahr stattfinden, BH mit 100 Pfunf - das Beltermann - Quartett, bestehend aus Clemens Janßen, Wilfried Müllejans, Frank de Schauwer und Bernd Rinke zog alle Register und ließ die Bude brodeln. Rakete Nr. 2 folgte. Zwiegespräch - Zeit gab´s dann mit Marion Lange und Eberhard Killemann, die als Ehepaar auf Mallorca Urlaub machten. Eine Stimme wie ein Vulkan: Katja Ceron sang mit voller Stimme für Stimmung.

Stammgäste der Germania kommen von der anderen Rheinseite: Die Tanzgarde von GW Emmerich (früher Tina Girls) kam auf die Bühne. Und mit Tanz ging´s auch weiter - die Showtanzgruppe der Germania: Margot Krote, Gisela Kaul, Christiane Grunewald, Christel Colberg, Birgit Schreve und Jutta Heiligers hatten alles drauf: Porodiert wurde "Der Märchenprinz", "Ich bin so froh, daß ich ein Mädchen bin" und, und, und. Tanz, Stimmung, ein Hurrican zog durch die Narren - Halle und Rakete drei war fällig.

Herbert van Baal, als Bernhard, enne echte Materbornse, ging in die Bütt - erzählte von seinem Aufenthalt in Kanada und die Rückkehr nach Kleve, wo er den kleinen "Mom" traf, der fragte: "Und, hast du auch gut verdient in Kanada?" "Klar - ich glaube, ich kaufe mir halb Kleve", so Bernhard zurück. Mom darauf: "Da haste aber Pech - ich verkaufe nämlich nicht." Tätä, tätä, tätä..... van Baal ging, die Emmericher Beinekamen nochmal, dann zog Eberhard Killemann in die Bütt. Als Willi Feierabend räumte er auf: "Meine Frau und ich haben bald silberne Hochzeit. Was mich an ihr so reitzt wollt Sie wissen: Jedes Wort. "Willi - du bist ein Bütten - Gott! Eine Zugabe gab´s sogar von ihm - ja, wo gibt´s denn das - eine Zugabe von einem Büttenredner? Nur bei Germania. FINALE

 

Germania Girls auf Petrus´Spuren

MATERBORN. Was auch geschieht: "Egal ob Hochwasser, Solidarzuschlag, verzwickte Pflegeversicherung oder Trouble im Buckingham Palace...., dat haut ons niet öm!". Um ihrem Motto der Prunksitzung in der Materborner Festhalle gerecht zu werden, griff die Karnevalsgesellschaft Germania tief in die närrische Trickkiste. Wenn´s auf Erden nicht mehr so rosig ausschaut, erlaubt die schier unendliche Narrenfreiheit eine Flucht auf rosarote Wölkchen der Heiterkeit. Just an 4. Februar aus überirdischen Gefilden zurückgekehrt und zum ersten Mal im Rampenlicht der Germania - Bühne, sang Silke van de Löcht berauscht: "In ´nem Himmel, door fieren die Engeltjes."

Ob engelhafter Walzertakt oder dröhnender Discosound - auch die "Germaniagirls" blieben auf Petrus Spuren. Was vom Himmel herrunter kommt, sind schließlich nicht nur Engel. Zu "it´s rainy day" vollführten die ehemaligen "Germania - Dötzchen" einen gekonnten Regentanz. Auf Wolke sieben schwebten die zehn Mädchen nebst Leiterin Gisels Kaul, als vom begeisterten Publikum lautstark Zugabe gefordert war. Liedtitel der Showtanzgruppe dann - wie sollte es anders sein - "Sing Hallelulja" in himmlischer Stimmung schwenkten die rund 400 Narren und Närrinen ihre Leuchtstoff - Fähnchen, und gen Himmel flog die erste Rakete des Abends. Auf die Girls gab´s ein dreifach - kräftiges "Germania" und die Herzen der Zuschauer wurden im Sturm erobert.

Ein weiters Highlight der germanischen "Prunksitzung "Fahrschulprüfling" Markus Kok. Der Nachwuchsgecke pendelte bei seinen Fahrschulerinnerungen zwischen zwei Extremen: "Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt". Vom Autohimmel im Sturzflug direkt in das Wirwae der deutschen Verkehrsordnungkatapultiert, mußte der "Germania - Jung" unsanft erfahren: "Verkehr ist, wenn man trotzdem lebt". Auch mit den Ordnungshütern auf Klever Straßen war man nicht zimperlich. Wenn der stolze Führerscheinbesitzer "sternhagelvoll" den scharfsichtig kontrollierenden Polizisten mit "Herr Jägermeister" anredet, dann hat das nur einen Grund: "Woran soll ich sonst denken, wenn ich eine grüne Flasche sehe?" fragte sich Markus Kok. Für seine "feuchten" Auffälligkeiten kann der geplagte Alkoholiker am Steuer wirklich nichts. Seine "Promilleaufklärung" beschränkt sich auf die gefährliche Weisheit: "Betrunken am Steuer - Hände weg von Steuer" Wenn bei der ersten Fahrstunde dem wißbegierigen Schüler Mutter´s Zwiebelsuppe schneller durch den Magen - Darmtrackt fährt, als er selbst zur nächsten Ampel, dann steht nicht nur dem leidgeprüften Fahrlehrer das Wasser in den Augen. Mit seinen seinen effektvollen Pointen ("Beim Schweizerhaus steht ein neues Verkehrsschild - Achtung Wildwechsel) hatte das Germania Nachwuchstalent die Lacher auf seiner Seite. Denn wie wahr: Der Scherz ist oft das Loch, aus dem die Wahrheit pfeifft....

Himmlische Momente auch für die Närrinen in der Festhalle: Als Augenweide hatte sich Germania Präsident Hans de Schauwer wohlweislich "die schönsten Männer von Goch" geladen. Und so kam es dann zum Stelldichein auf der Materborner Festbühne. "Prinz Günther der Märchenhafte" mit närrischem Anhang. Von königlicher Hand regnete es Blumen, Auszeichnungen und Orden en masse. Von karnevalistischer Konkurrenz indes keine Spur. Huldvoll attestierte "Seine Durchlaucht" dem Germania - Team eine traumhafte Veranstaltung.

Schließlich wachte der Elferrat um Präsident de Schauwer mit Argusaugen über einen reibungslosen Verlauf. Ob nun die Büttenreden von Herbert van Baal ("Bernhard, een ächte Materbornse") und Eberhard Killemann alias "Willi Feierabend", oder das Zwiegespräch eines Ehepaars auf Mallorca (Marion Lange und Eberhard Killemann) stets schien der "hohe Rat" äußerst zufrieden gestellt.

 

Germania stürzte sich mit Elan in die närrische Session

Mehrzweckhalle bebte in den Grundmauern

Materborn. "Dat haut ons niet om", lautet das Motto, unter dem die Germania Materborn die aktuelle Karnevalszeit einläutete. Die Prunksitzung in der Mehrzweckhalle fand vor begeistertem Narren - Publikum statt. Der Applaus und die Raketen ließen die Mauern des blau - gelb verzierten Gebäudes erbeben.

Gie Germania - Girls unter Leitung von Giesels Kaul zeigten, was in ihren elastischen Beinen steckte. Dafür bekamen sie einen Orden. Foto: Thorsten Böhm

Dabei war einfach nur Klamauk ohne Ende angesagt. Zu Beginn gab sich natürlich der Elferrat ein Stelldichein. Nach der Begrüßung von Sitzungspräsident Hans de Schauwer schwangen die Germania - Girls ihre elastischen Beine. Schmittchen Schleicher wäre da niemals mitgekommen! Silke van de Löcht stand zum ersten Mal auf der Bühne. Sie sang, was die Stimmbänder hergaben!

Markus Kock schilderte als Fahrschulprüfling seine aufregenden Erlebnisse. Er hat kein Verständnis für den Satz: "Nach Alkoholgenuß Hände weg vom Steuer", Freihändigfahren findet er viel gefährlicher. Die erste tosende Rakete gab´s für die Germania Girls unter der Leitung von Gisela Kaul. Der Orden wurde gleich "frei Hals" verhängt.

Prinz Günther der Märchenhafte verzauberte mit seinem hohen Besuch die Gäste. Sein Prinzenorden ging an Michael Lukassen und Stefan Müllejans. Jan Kettelaer erhielt den den Ehrenorden. Das Beltermann - Trio hatte es ebenfalls in sich: Die Stimmung im Saal eskalierte zu einem gigantischen Vulkan brodelnder Laune und Spaß. Reichlich beschwingt und beflügelt ließen die Germania Fans ihren närrischen Abend ausklingen.

Zurück zur Übersicht  

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Jun 1, 2017
Kategorie: Sitzungen

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2018

kartenbestellung.germania@gmail.com

1. Sitzung - Samstag 20. 01. 2018.

2. Sitzung - Samstag 27. 01. 2018.

Karten 2018: 14,00€

Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

 

25. 02. 2017. - Wir sind dabei....

Weitere Bilder: Bildergalerie > Rathaussturm 2017

11. 11. 2016. - Karnevalsauftakt im Ratskrug


Gratulation - 25 Jahre Mitglied bei der Germania

Von Li. nach Re. Monika Reintjes, Elke Müllejans und Karin van Beek, da zwischen der 2. Vorsitzende Willi Müllejans.

Weitere Bilder: Bildergalerie > Auftakt 2016.

 

Mai 31, 2017
Kategorie: General

Geburtstage in diesem Monat

02. 06. Christina Strähnz

04. 06. Uli Jenster

06. 06. Heinrich Derks

06. 06. Siegfried Reintjes

10. 06. Marianne Bartels

10. 06. Jörg Heiming

17. 06. Frank Konen

18. 06. Denis Evers

21. 06. Andreas Strähntz

24. 06. Astrid Schäfer

24. 06. Thomas Nitsch

 

 

 

 

 

 


 




 

 

 

 
Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn