Pressestimmen 1995 / 1996

Materborn ganz jeck:

Nach Feierabend war noch längst nicht Schluß

Materborn. Ein fünfstündiges Feuerwerk der guten Laune brannten die Narren der Materborner Germania in der Mehrzweckhalle ab. Hans de Schauwer führte durch ein mit Höhepunkten gespicktes Programm, das niemanden auuf seinem Sitz hielt.

Die Gardemädchen begeisterten mit ihrem Showtanz

Die Germania Girls eröffneten das närrische Spektakel mit ihrem Gardetanz. Dazu sang Silke van de Löcht das Germania Lied und die Stimmung war bereits bestens. Mit typischen Männersprüchen kam Manfred Ossenkopp und kam trotzdem heil aus dem Saal herraus. Nach nochmaligem Gardetanz der Germania Girls folgten die Beltermänner, die alle Register der Parodie zogen: Chaos - Tage in Hannover, Boxkampf Maske - Rocky oder das Klever KRK.

Die Beltermänner hatten die Lacher auf ihrer Seite

Und so ging es munter weiter: Markus Kock als Urlauber, Grün - Weiß Emmerich, Ehepaar Merling, und schließlich die Turbo Ladies, die als Omas über die Bühne rockten. Kleves Prinz Norbert hatte anschließend nicht nur für die "Turbo Lady" Giesela Kaul, die nebenher noch die Germania Girls trainiert, sondern auch für Siegfried Reintjes, Andreas Dintar und Manfred van Beek einen Orden im Gepäck. Nach Willi Feierabend, der als letzter die närrische Bütt bestieg, war aber noch längst nicht Schluß: Das Finale kam, die Zuschauer konnten nicht genug davon bekommen.

Die Stimmung im Saal war wieder einmal bestens

 

Germania Materborn: "dat köj niet lehre"

Stark: Gut, besser, Beltermänner !

KLEVE - MATERBORN. Ein dreifach kräftiges Helau auf: Materborn, Germania und die tolle Sitzung. So feiert man Saal - Karneval. Germania, wie es singt und lacht. Fünf Stunden brannte man ein klasse Feuerwerk in der Mehrzweckhalle Materborn ab. Hans de Schauwer führte durch das Programm, das mit zahlreichen Höhepunkten gespickt war. Nach der Begrüßung gleich der erste: Da flogen sie, die Beine. Und dazu auch noch Preisgekrönte: Die "Germania Girls" mit ihrem Gardetanz. Ein Auftakt nach Maß. Silke van de Löcht sang das Germania Lied und zog später nochmal ein.

"Männerrechtler"

Als Männerrechtler kam er, und er sollte den Saal spalten: Manfred Ossenkopp hatte zahlreiche interessante Thesen mitgebracht: ".....im Paradies da war´s auch ´ne Frau. Dabei stammt doch diese Sippe nur aus unserer Rippe. Doch dieses Kotelett muß ich sagen, liegt uns heut´noch schwer im Magen". "Macho Sprüche" - ein Männerrechtler mit reichlich Engagement. Er kam trotzdem heil aus dem Saal. Germania - Girls Teil 2 - wieder ein Leckerbissen: Aus dem Dunkeln kamen sie - in tollen Kostümen, schwarzer Lack, glitzerndes Silber die Farben. Fantastisch die Aufführung. De Schauwer nach den super Tänzen: "Große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus." Und er sollte recht behalten.

Wunderbar

Die Beltermänner sollten folgen. Fantastisch - Beltermänner, ihr ward wunderbar. Ring frei hieß es: Als Henry Maske und "Rocky" kamen zwei von ihnen auf die Bühne. Vangelis - Musik, mit Spotlight und Bodyguards zogen sie ein. Und dann ging´s los. Chaos - Tage in Hannover, das Klever KRK, alles dabei: Diese Beltermänner zogen alle Register - Bomben Stimmung, klasse Parodien, die erste Rakete war fällig. Die fantastischen vier gerade runter, kam der nächste Brüller: Markus Kok - als Urlauber. Seine Geschichten - zum Schreien. Am Strand sah er ganz arme Frauen. "Das einzige, was die anhatten, war das Radio." Dieser Urlaub war zum Brüllen.

Hallo Urlauber: Markus Kok erzählte tolle Sachen. RP Foto: Gottfried Evers

Tanz von der anderen Rheinseite gab´s auch: Grün - Weiß Emmerich fegte gleich zweimal über´s Parkett. Das Gute bemerkten die Frauen: "Mensch, da sind ja Männer bei." Silke sang nochmal, und das Paar Merling erzählte aus dem Eheleben, bevor es heiß wurde: Die "Turbo Ladies" ließen den Saal toben. Als Omas rockten sie über die Bühne. "Zugabe, ZUgabe", hallte es durch den Saal, und es gab sie.

Sie gehörte zu den "Turbo Ladies", trainiert die "Germania Girls" und erhielt einen Prinzenorden: Germanias Giesela Kaul in Aktion. RP Foto: Gottfried Evers

Nach den Damen, die schönsten Männer Kleves: Prinz Norbert hatte vier Orden im Gepäck. Siegfried Reintjes, Andreas Dintar, Manfred van Beeb und Giesela Kaul bekamen einen um den Hals gehangen. Ein Showtanz aus Emmerich, nochmals die Beltermänner und Willi Feierabend alias Eberhard Killemann ging als letzter in die Bütt. Feierabend legte los und gab eine Zugabe als "Blumen - Mann". Dann gab´s das Finale. Die Germania - Fans konnten nicht genug bekommen, immer wieder gab es noch einen drauf, - großartig.....

 

Beim Gardetanz war der Saal aus dem Häuschen

Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Germania

MATERBORN. Mit einem Auftaktnach Maß begann die Prunksitzung der Germania Materborn in der Mehrzweckhalle. Der Elferrat zog unter großem Beifall in den närrischen Saal. Dann begann das tolle Programm ganz nach dem Motto "Dat koy niet lehre". Der mit überdimensiolalen Luftballons und viel bunten Lametta geschmückte Raum war rappelvoll.

Gleich zu Anfang heizten die "Germania - Girls" den Narren mit ihrem Gardetanz so richtig ein. In ihren schmucken Kostümen waren sie eine Augenweide für die Gäste. Bei fetziger Musik schwangen die Mädchen das Tanzbein, und der Saal geriet aus dem Häuschen. Als die Gruppe dann, begleitet vom Auszugsmarsch, die Bühne verließ, wurde eine kleine Sensation bekannt geben. Jeder, der ein Los gekauft hatte, konnte einen Reisegutschein für ein Wochenende in Paris gewinnen.

Die Materborner Narren waren begeistert und das nicht nur vom "Beltermann - Quartett" NRZ Foto: Kurt Michels

"Büttenmarsch" hieß es dann für Silke van de Löcht. Sie verzauberte das Publikum mit ihrem Gesang. Als Manfred Ossenkopp als "Männerrechtler" in der Bütt stand, ging´s den Frauen an den Kragen. Mit Lachsalven belohnten die männlichen Besucher Sprüche wie "Diese Sippe besteht aus unserer Rippe, und dieses Kotelett liegt uns heute noch schwer im Magen". Auch so mancher warnender Blick von weiblicher Seite half da nichts mehr: Die Frauen machten gute Miene zum "bösen" Spiel.

Dann folgte der Showtanz der "Germania - Girls". Im peppig - lässigen Outfit stürmten die Mädchen die närrischen Bretter und boten eine phantastischen Tanz. Die hingerissenen Narren "reckten die Hälse" und forderten eine Zugabe. Alle blickten gebannt auf die Bühne, und der Applaus ließ den Saal erbeben. Ein Highlight des Abends war der Auftritt des "Beltermann - Quartetts" in Höchstform.

Das "Beltermann Quartett" an diesem Abend in "Höchstform" NRZ Foto: Kurt Michels

"Bühne frei" hieß es dann für einen wirklich komischen Büttenredner. Markus Kok strapazierte die Lachmuskeln der Germania Gäste. Er erzählte von seiner etwas ungewöhnlichen Urlaubs - Erlebnissen. Kleine Kostprobe: "Wir haben den Papst in Rom kennengelernt. Er war ja ganz nett, aber sie..." Ihr Fett kriegten aber auch Fernseh - Werbung und FDP ab. Mit dabei u.a.: die Tanzgarde Grün - Weiß Emmerich, die "Turbo Ladies" und Büttenredner Eberhard Killemann. Susanne Vlad

 

Germania in Hochform

Hochspannung knisterte auf der Germania Sitzung

Mit einem fünfstündigen Nonstop Programm erfreute die KG Germania wieder mal ihr Publikum. "Dat koij niet lehre", stimmt, das steckt einfach drin. Nach Einzug des Elferrates und Begrüßung durch den Präsidenten Hans de Schauwer ging es gleich in die Vollen. Der Gardetanz der preisgekrönten Germania Girls war eine Augenweide. Ebenfalls hübsch anzusehen war Silke van de Löcht, die das Germania Lied sang, später brachte sie noch einmal mit einem Walzerlied von Frank de Schauwer das Publikum zum Schunkeln. Gespannt war man auf Manfred Ossenkopp, der erstmalig in der Germania Bütt stand. Er kam als Männerrechtler und hatte wohl mehr die Herren im Saal auf seiner Seite. Aber eine mit viel Engagement vorgetragene Bütt ließ die Damen nachsichtig schmunzeln. Er wurde mit viel Beifall entlassen.

Gutgelauntes Publikum bei der Prunksitzung der "Germania" in der Materborner Festhalle. Report Foto: Kersting

Die Germania Girls kamen ein zweites mal auf die Bühne und brachten einen Showtanz bei dem einfach alles stimmte. Super Kostüme, schmissige Musik, Harmonie, einfach Klasse. Ein großes Lob und Dankeschön vom Präsidenten an die Mädchen und ihre Trainerin Giesela Kaul. Und dann glaubte man in der falschen Veranstaltung zu sein. Ein Boxring wurde aufgebaut und unter den Klängen der Vangalis - Musik kam Henry Maske alias Bernd Rinke mit Trainer und Bodyguards in den Saal. Sein Gegner Rocky und zwei Beltermänner erwarteten ihn schon auf der Bühne. Aber dann wurde bald jedem klar, daß man bei der Germania war, denn das Beltermannquartett brachte seine Parodien. Gekonnt nahmen sie einfach alles aufs Korn: ob Chaos - Tage in Hannover oder das KRK oder die Karnevalsgesellschaften. Sie zogen alle Register und ernteten verdient die erste Rakete des Abends. Sie kamen natürlich nicht ohne Zugabe von der Bühne.

Riesenapplaus heimste auch diesmal wieder das Beltermann Quartett ein. Report Foto: Kersting

Nach einem solchen Knüller hatten es der folgende Aktive natürlich schwer. Nicht so Markus Kok. Er stand als Urlauber in der Bütt und erzählte , was man da alles erleben kann. Es waren tolle Sachen, die er da zum Besten gab. Von der anderen Rheinseite tanzte sich mal wieder einmal die Tanzgarde Grün - Weiß Emmerich mit einem Garde- und einem Showtanz in die Herzen der Zuschauer. Das streitbare Ehepaar Merling erzählte aus seinem Ehealltag. Und dann kamen SIE: die Turbo Ladies. Als gebrechlich Omas mit Stock betraten sie die Bühne, aber dann gings los. Die Omas rockten, daß ihnen die Puste ausging und der Saal tobte. Ohne Zugabe gings auch hier nicht.

Als Prinz Norbert in die Halle einzog, betreitete ihm das Publikum einen stürmischen Empfang. Er brachte Orden mit und zeichnete Giesela Kaul, Manfred van Beek, Andreas Dintar und Siegfried Reintjes als verdiente Karnevalisten aus. Das Beltermannquartett sang das Prinzenlied und Prinz Norbert und seine Garde wurde in den Saal entlassen, wo er noch einige Stunden mit der Germania feierte. Er erlebte noch einmal das Beltermannquartett mit einem Stimmungswalzer und dann Eberhard Killemann als Willi Feierabend in der Bütt. Dieser war wie immer Spitze und seine Zugabe als Blumenmann einfach toll.

Eberhard Killemann lieferte wieder eine Super - Bütt ab. Report Foto: Kersting

Die Klever Räuber bliesen dann zum großen Finale mit Liedern von den Bläck - Fööß und anderen Kölsche Döntjes. Immer wieder verlangte das Publikum, daß teilweise auf den Stühlen stand, eine Zugabe. Zum Schluß sangen dann alle gemeinsam und voll Überzeugung: So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag der dürfte nie vergehen. Germania, das war Spitze.

 

In der Schwanenstadt regiert der "rasante Norbert"

Kleve gab Gas

"Räuber und Abba 99" begeisterten in der Stadthalle Von Ulla Kersting

Sie kamen sangen und siegten. Riesenapplaus "zockten" die flotten fünf Musiker der Gruppe "Klever Räuber" bei der diesjährigen festlichen Prinzenproklamation in der Klever Stadthalle ab. Frank de Schauwer (Gesang), Michael Lukassen (Keyboards), Bernd Rinke (Schlagzeug), Wilfried Müllejans (Bass) und Herbert van Baal (Akkordeon) hatten sich, ganz klar, auf die Kölner "Höhner" spezialisiert. So toll, so original im Dialekt, da hielt es das Publikum nicht mehr auf den Stühlen. Donnernder Applaus war den fünf "Räubern", die Sprößlinge der Karnevalsgesellschaft Germania Materborn sind, sicher.........

Frank de Schauwer, Allround - Entertainer aus Materborn, hat das Prinzenlied für Kleves amtierende Tollität Norbert (Pauls) "der Rasante" geschrieben und vertont.

.....Dafür sorgte neben den Lokalmatadoren "Klever Räuber" auch eine reizende junge Dama, die 15jährige Heike Verbeek, Youngstar der jüngsten Klever Karnevalsgesellschaft "Schildbürger" Das preisgekrönte Tanzmariechen wirbelte so flott über die Bühne, daß einem beim Zuschauen schon fast schwindelig wurde. Donnernder Applaus war der reizenden Heike sicher.......

Kleves Tanzwunder Heike Verbeek (15)

.....Bürgermeister Karl Thelosen der an diesem Abend für seine Verdienste um den Karneval zum Ehrenmittglied im KRK ernannt wurde, sah man jeweile seine Brille zurechtrücken, wenn feurige Tanzdarbietungen auf der Bühne angesagt waren. Auch die "Germania Girls" nahm er interessiert unter die Lupe und war, nach seiner Mimik zu urteilen, mehr als zufrieden über den hübschen Klever Teenager Nachwuchs......

 

Zurück zur Übersicht

 


Chronik· Akteure· Infos
 
Neuigkeiten

Okt 18, 2017
Kategorie: Sitzungen

 

Bestellung der Karten für unsere Prunksitzungen 2018

kartenbestellung.germania@gmail.com

1. Sitzung - Samstag 20. 01. 2018.

2. Sitzung - Samstag 27. 01. 2018.

Karten 2018: 14,00€

Unser Motto: #Germaniadigital

Die Mail sollte folgende Angaben enthalten: Termin, Anzahl der Karten, Vor - und Nachname, Anschrift, Telefon und E-Mail Adresse. Sie bekommen einige Minuten später eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Abholung der bestellten Karten: Freitag 01. 12. von 18.00 bis 20.00 Uhr und Samstag 02. 12. von 11.00 bis 13.00 Uhr im Ratskrug in Materborn.


06. 07. 2017. Spielleitung und Akteure bei der Arbeit....


 

25. 02. 2017. - Wir sind dabei....

Weitere Bilder: Bildergalerie > Rathaussturm 2017

11. 11. 2016. - Karnevalsauftakt im Ratskrug


Gratulation - 25 Jahre Mitglied bei der Germania

Von Li. nach Re. Monika Reintjes, Elke Müllejans und Karin van Beek, da zwischen der 2. Vorsitzende Willi Müllejans.

Weitere Bilder: Bildergalerie > Auftakt 2016.

 

Sep 29, 2017
Kategorie: General

Geburtstage in diesem Monat

03. 10. Yvonne Lentz

08. 10. Jürgen Hackforth

10. 10. Karin van Beek

16. 10. Ralf Schwintjes

16. 10. Melanie Hölscher

23. 10. Silke Hendricks

28. 10. Philipp Convent

31. 10. Anne Strähnz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 




 

 

 

 
Kontakt    Impressum    Admin-Login  ©2011 Germania Materborn